Lesung: Maria Bachmann "Du weißt ja gar nicht, wie gut du es hast". Von einer, die ausbrach, das Leben zu lieben.

27.11.2019, 20 Uhr Alter Bahnhof / Karten im ZAP 06747/93220 für 12,-/10,-

„Was sollen die Leute denken?“ „Das gehört sich nicht!“ Maria Bachmanns Kindheit in der süddeutschen Provinz der 60iger und 70iger Jahre war geprägt von Schweigen, Gehorchen, Gottesfurcht, und Unterordnung. Frei von Bitterkeit beschreibt die Schauspielerin in ihrem autobiografischen Buch diese begrenzenden Erlebnisse und ermutigt, jederzeit das Ruder zum persönlichen Aufbruch in die Hand zu nehmen und den Hemmschuh der Vergangenheit abzustreifen.
 
"Nicht resignieren, sondern kapieren, die Seele reparieren und neu durchstarten. Egal, ob jung oder greis - es ist Zeit, den Wahnsinn der Vergangenheit endgültig zu beenden. Sitz dein Leben nicht ab, sondern greif nach den Sternen. Maria Bachmanns Weckruf holt die Leute aus dem Dämmerschlaf und nimmt sie mit in ihr Rebellentum. Sehr geil!" UDO LINDENBERG

Musikalisch eingerahmt wird die Lesung vom Chor „Parallel Daneben“. 12 Sänger/innen singen mit Lust, Freude und eigenem Stil querbeet durch alle Genres.