Der diesjährige Lesesommer ist am 17.8. zu Ende gegangen. 1.098 Interviews zu lustigen, spannenden und ideenreichen Büchern wurden geführt oder Online-Buchtipps abgegeben! Es folgt ein Buchtipp von Hannah Börsch aus Emmelshausen zu dem Buch „Beste Freunde und ein Regenbogen-Picknick“ von Andreas H. Schmachtl:

Worum geht es in dem Buch?

Tilda Apfelkern und ihre Freundin wollen ein Picknick machen, aber es regnet. Deswegen überlegen die beiden, wo sie picknicken können, zum Beispiel unter einem Blatt oder in einer Kiste, aber dort werden sie auch nass. Sie haben tolle Ideen, was man alles im Regen machen kann.“

Was hat dir besonders gut gefallen?

Meine Lieblingsstelle im Buch ist, als sie im Regen spielen und so viele Ideen haben, was man alles im Regen machen kann. Zum Beispiel wie ein Frosch hopsen oder durch die Pfützen springen. Und besonders schön finde ich, als dann der Regenbogen kommt.“ Danke für diesen Buchtipp Hannah!

Ihre Namensvetterin, die 12jährige Hanna Nick aus Leiningen hat zum 8. Mal beim Lesesommer teilgenommen, in ihrem ersten Jahr war sie erst 5 Jahre alt und noch Kindergartenkind. Schmökern ist ihre Passion und in diesem Jahr hat sie sich selbst getoppt mit 61 Büchern und 12.693 Seiten. Sie hat in ihren acht Lesesommern insgesamt 309 Bücher und 46.749 Seiten verschlungen. Damit kann sie ganz leicht auch gegen die allermeisten Erwachsenen antreten und ist inzwischen echter Profi für gut erzählte Geschichten! Liebe Hanna, Respekt und Glückwunsch dafür mit einem Gutschein für Pizza von der Stadtbürgermeisterin.

285 Kinder von 6-16 Jahren waren wieder dabei, das freut uns natürlich! Bei unserer internen Verlosung werden wieder viele weitere Preise vergeben. Alle Gewinner erhalten eine Postkarte von uns und können den Gewinn in der Bücherei abholen.

Die große landesweite Verlosung folgt Mitte September.

Vielen Dank wieder einmal an das Büchereiteam aus Pfalzfeld, unserer „Außenstelle“ des Lesesommers: 120 Bücher wurden gelesen und besprochen!

In den Orten der gesamten Verbandsgemeinde ist diese Leseaktion eine Attraktion im Sommer, die Werbung dafür bei Institutionen, Eltern und vor allem der Einsatz der Kinder für diese Sommerbeschäftigung etabliert und erfolgreich: Ziel erreicht!!

 

Am 17.6. startete der Lesesommer in der Bücherei Emmelshausen mit der Klasse 2c der Grundschule Emmelshausen und ihrer Klassenlehrerin Frau Kattwinkel. Bis zum 17.8. darf nun nach Lust und Laune geschmökert werden (und danach natürlich erst recht...)!

Begrüßt wurden die Kinder von Stadtbürgermeisterin Andrea Mallmann. Sie erzählte den angehenden Bücherwürmern, wie gut Lesen dafür ist, viele Wörter und Themen kennenzulernen.

Die Zweitklässler konnten sich gut vorstellen, dass es für eine Bürgermeisterin wichtig ist, klar und sachlich zu sprechen und hörten sehr interessiert zu.

Lust auf den Lesesommer machte ihnen anschließend unsere neue Handpuppe, die Leseratte „Leslie“, die den Kindern die vielen neuen Bücher zeigte.

Die Stadt Emmelshausen und das Land Rheinland-Pfalz haben 1.600 Euro für neue Bücher bereitgestellt. Vom „kleinen Major Tom“ für die jüngeren Leser bis zum „Haus der sieben Höfe“ für Jugendliche, gibt eine vielfältige Auswahl für alle von 6-16 Jahren zu entdecken. Die jungen Bücherfreunde dürfen die gelesenen Titel bewerten, es besteht auch die Möglichkeit online Buchtipps abzugeben.

Gleichzeitig winken im Lesesommer zahlreiche Preise bei einer landesweiten Verlosung. Unter anderem gibt es Büchergutscheine, eine Spielekonsole und einen Abenteueraufenthalt im Europa Park für 4 Personen zu gewinnen.

Anmeldekarten sind zu unseren Öffnungszeiten erhältlich, die Kinder benötigen aus Datenschutzgründen in diesem Jahr erstmals die Unterschrift ihrer Eltern.

Das Büchereiteam und Leslie die Leseratte wünschen den Schülern der 2c und allen andern Teilnehmern einen spannenden, gruseligen und lustigen !